34. Deutscher Lebens­mittel­rechtstag vom 09. bis 11. Juni 2021

Der 34. Deutsche Lebensmittelrechtstag 2021 findet von Mittwoch bis Freitag als Hybrid-Veranstaltung statt. Es erwarten Sie wie immer hochkarätige Vortragende, u.a. der Staatssekretär des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz, der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes e.V., vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Universitäten sowie der Rechtsanwaltschaft.

Weitere Infos

Der 1. Deutsche Lebensmittelrechtstag in Wiesbaden im Jahre 1988 fand unter dem Thema „Brauchen wir ein neues Lebensmittelgesetz?“ statt. Die Veranstaltung, die im Jahre 2015 mit dem 28. Deutschen Lebensmittelrechtstag unermüdlich auf den 30. Geburtstag zuschreitet, hat sich über die Jahrzehnte zu dem Forum des wissenschaftlichen Gedankenaustausches zwischen Praktikern, Wissenschaftlern, Behörden, Gerichten, Verbänden, der Industrie und spezialisierten Rechtsanwaltskanzleien entwickelt. Mit regelmäßig mehr als 200 Teilnehmern sucht die Veranstaltung im europäischen Raum ihresgleichen. Die WGfL zeichnet für das wissenschaftliche Programm verantwortlich, die Organisation und Durchführung wird vom Deutschen Fachverlag als Herausgeber der „Zeitschrift für Lebensmittelrecht (ZLR)“ übernommen.

33. Lebensmittelrechtstag
Download des Flyers
Aktuelles Programm
Weiterleitung zur Website

Historie der Lebens­mittel­rechts­tage ab dem Jahr 1988

Die WGfL führt regelmäßig wissenschaftliche Tagungen durch. Hierzu zählt vor allem der Deutsche Lebensmittelrechtstag, der jährlich im Frühjahr in Wiesbaden stattfindet. Er wird gemeinsam mit der Verlagsgruppe Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main, veranstaltet.

Chronologische Auflistung aller Tagungen
PDF Download

Programme der Lebens­mittel­rechts­tage ab dem Jahr 1988 als PDF Download

Tagungen
2018 – ... Details
2020
2019 2018

Seiten Anfang